Noch ein Video

Was soll ich sagen, bin immer noch beim neuen Videoschnittprogramm und lerne immer mehr 🙂 . Jetzt habe ich mal versucht einen Trailer für unsere Tour zu erstellen.

Die Musik im Hintergrund ist von einem iranischen Rocksänger: Mohsen Yeganeh. Kein schlechter Sound, wie ich finde.

Ein schönes neues Jahr…

wünschen wir Euch allen.

Jetzt sind wir schon mal im richtigen Jahr, leider noch nicht im richtigen Monat :-). Aber das wird schon bald anders.

Wir bereiten uns weiter vor und planen immer mehr Highlights ein. Ich glaube das mit den drei Monaten wird knapp.

Aufgeregt noch nicht, aber es wird immer spannender.

Hoffentlich gehen alle Eure Wünsche für dieses Jahr in Erfüllung. Wir sehen uns.

Ulla, Bernhard und Christoph

Motorradfrauen im Iran und Unterhosen

Letzten Samstag war es soweit: Im Steinbruch, einer Veranstaltungskneipe, hatte „Lagerfeuer“ mal wieder dazu eingeladen einen interessanten Vortrag zu hören und zu sehen. Für uns besonders interessant, ging es doch um den Iran und die Überlegung, ob dort Frauen wirklich nicht Motorrad fahren dürfen.

Eingeladen war Lois Pryce mit dem Vortrag „Revolttionary Ride in Iran“. Das Buch, „im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren“, könnt Ihr und der Rubrik „Sehen- und Lesenwertes“ mit einer kurzen Rezession finden.

rhdr

Lois Pryce, Ihr Mann und Claudio vom Lagerfeuer

Lois Pryce kann’s wirklich. Nicht der klassische Vortrag, sondern an vielen verschiedenen Beispielen ein Einblick ins Land, Tipps zum Umgang mit den Leuten und und und. Ob es jetzt das klassische iranische Picknick war, oder die Privatpartys, oder Probleme mit der Nase, oder ein Interview mit einem der ersten Weltreisenden per Motorrad aus dem Iran, alles wurde angesprochen. Nicht zu vergessen die politische Auseindandersetzung des Iran mit westlichen Mächten wie die USA oder GB.

Einfach Klasse.

Und Ihren Mann hat sie gleich mitgebracht. Er hat uns kurz „The Adventure Travel Film Festival“ vorgestellt. Schaut mal auf die Internetseite, wenn Ihr Lust habt.

Bei den beiden merkt man den sprichwörtlichen englischen Witz. Denn nicht nur wir wollten Fotos von den Beiden machen. Das Publikum wurde aufgefordert aufzustehen und auf Kommando laut „Unterhose“ zu rufen. Da waren wir dann auch mal auf einem Foto.burst

Wenn Euch Vorträge interessieren, dann schaut mal beim Lagerfeuer vorbei. Und auf die Ohren bekommt Ihr was bei Pegasoreise, Podcast im Internet.

Und nicht zuvergessen, die Internetseite von Lois Pryce: http://www.loisontheloose.com/

 

Besuch des Touratech West Travel Events 2018

Wir bereiten uns auf die große Reise vor. Also auch mal bei Veranstaltungen rund ums Reisen hereinschauen haben wir uns gedacht. Da passt doch gut das Touratech West Travel Event vom 21.-23.09. meinte Ulla. Also kurz die Arbeit im Garten abgeschlossen und so konnten wir uns Samstag auf dem Motorsportgelände des MSC Kleinhau e.V. treffen.

Das Wetter war nicht so doll, also diesesmal ins Auto geschwungen. Auf dem Gelände kamen wir zuerst mal an etlichen Zelten und jeder Menge Großenduros vorbei. Es gibt sie also noch die harten Biker ☺.

Im Programm wurden unter anderem Offroadtrainings für Reiseenduros an allen Tagen angeboten und das wurde zumindest am Samstag wohl gut genutzt. Das Gelände war schon groß und wir konnten verschiedenen Gruppen anschauen, die mit Ihren Reiseenduros Runden drehten, wo sonst nur die Crosser lang fegen. Da komme ich doch glatt ins überlegen, dass auch nochmal zumachen. Die richtigen Reifen hätte ich gehabt. Zugelassen waren nur Enduros mit Stollenreifen, mindestens mit M+S Kennzeichnung. Ein vernünftiger Preis für den Lehrgang von knapp 90,- € geht ok.

Wer wollte konnte auch Probefahrten On- und Offroad mit BMW, Ducati und Honda machen. Tourgides boten Touren in die nahe Eifel an, oder jeder konnte sich auch eine Routenführung auf das Garmin laden und alleine los düsen.

Für abends war ein großes Festzelt aufgebaut. Reisevorträge, aber auch Workshops wurden hier angeboten. Bei den Workshops gab es unterschiedliche Themen: Fahrwerk, Bereifung, Fernreisevorbereitung, Navigation, Fotografie.

Ulla und Bernhard waren früher da und haben sich schon mal den Workshop zur Navigation angesehen. Wir, meine Frau und ich haben uns mit Andreas Hülsmann und einigen anderen um gute Fotografie gekümmert. Schöne Beispiele von nicht so guten Fotos und wie man sie mit kleinen und großen Tricks besser machen kann, wurden uns von Andreas nähergebracht. Nicht nur schöne Beispiele, sondern eben auch gute Tipps. Nochmals Danke

Nach einem leckeren Mittagessen, was der Verein wohl organisiert hat, haben wir uns noch ein paar Infos bei unterschiedlichen Anbietern geholt. Bei Sena konnte ich endlich meine Fragen loswerden und auch die Kolleginnen und Kollegen bei Touratech waren sehr freundlich.

Nachmittags haben wir uns dann mal von Volker zeigen lassen, was wichtig ist bei der großen Reise mitzunehmen. Will man Zelten so gibt es drei Teile die besondere Beachtung genießen sollten: das Zelt, der Schlafsack und die Isomatte. Allerdings fand ich die wasserdichte Ortliebtasche fürs Klopapier eine wichtige Ergänzung der Zeltutensilien ☺. Auch hier gute Tipps, nicht nur zum Zelten, sondern rund ums Moped auf großer Reise wurden uns gezeigt und erklärt. Auch hier einen großen Dank.

IMG-20180924-WA0002

Wie die Reisevorträge waren, können wir leider nicht sagen, da waren wir schon wieder auf dem Rückweg. Bei den Namen der Vortragenden, gehe ich aber von interessanten und spannenden Berichten aus.

Wer das nächste Mal Zeit hat, sollte also ruhig mal hinfahren zum Touratech West Travel Event.