Transfagarasan: der schönste Teil der Rückreise

Auf einer Länge von 117 Kilometern windet sich mit der Transfagarasan eine spektakuläre Gebirgsstraße durch das Fagaras-Gebirge in den Transsilvanischen Alpen. Sie verbindet die rumänischen Regionen der Walachei und Siebenbürgen miteinander. Der Pass liegt auf ca. 2040 m, davor muss ich einen unbeleuchteten Tunnel durchqueren, dann bin ich auf der nördlichen Seite.

Auch auf der Anfahrt zur Passstraße und danach, bis Sibiu spielt das Wetter mit. Es ist sonnig, aber auch hier in Rumänien ist es schon herbstlich. Schöne Dörfer liegen entlang der Straßen.

 

Sibiu, oder früher Hermannsstadt, ist eine schöne Stadt. Sehr gepflegt und die Stadt hat von allem etwas. Moderne und Tradition kommen hier zusammen. Trotz der Kälte gibt es hier in der Fußgängerzone mindestens fünf Eisdielen, die alle noch ihr Eis loswerden, während die Kunden schon im Wintermantel flanieren. Gute Cafés gibt es in der Innenstadt zu hauf.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s